Sport-KiTa

Unsere Sport– und Bewegungskindertagesstätte
ist eine Einrichtung des SC Alstertal-Langenhorn e.V.

Sie ergänzt das gesundheitlich orientierte
Sport- und Bewegungsangebot unseres Vereins.

                                       Lüttkoppel 1, 22335 Hamburg, Tel.: 300 62 99-303,                E-Mail: kita@scala-sportclub.de

Bis Ende 2019 ist die Warteliste für den Elementarbereich geschlossen!

UNSERE KITA

Bereits seit über 25 Jahren betreibt unser Verein einen Sportkindertagesstätte. Im August 2013 erfolgte der Umzug in den Neubau an der Lüttkoppel. Dieser bietet nun Raum für vier Gruppen und außerdem weit bessere Bewegungsmöglichkeiten als bisher. Unter der pädagogischen Leitung von Angela Scheer (Erzieherin) und weiteren zwölf pädagogischen Fachkräften werden dort die Kinder täglich von ca. 7:00 bis 17:00 Uhr betreut: Im Krippenbereich (1-3 Jahre) ca. 30 Kinder und im Elementarbereich (3-6 Jahre) ca. 50 Kinder.

Unsere KiTa ist staatlich anerkannt und wird einkommensabhängig bezuschusst.

UNSER ZIEL

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit gilt der Entwicklungsförderung durch regelmäßige Bewegung. Ziel ist es, Spielsituationen zu schaffen, in denen grundlegende Bewegungserfahrungen gesammelt werden können. Wir fördern die gesundheitliche, emotionale, intellektuelle und soziale Entwicklung der uns anvertrauten Kinder. Die Kinder sollen ihr eigenes Können einschätzen lernen und im gemeinsamen Handeln mit anderen Konflikte selbstständig lösen.

UNSERE KINDER

„Bewegung ist Leben – Bewegung ist Lernen.“ Unsere Kinder lernen durch ihr eigenes Handeln. Sie möchten die Welt entdecken, erforschen und gestalten. Sie machen sich auf den Weg, möchten „begreifen, erobern, erklimmen“, sich in ihrer Umwelt erfahren und somit sich selbst und die Wirklichkeit über ihren Körper erleben.

UNSER SPORT

Bewegung fördert die körperliche und psychosoziale Entwicklung des Kindes.
Ergänzend zu unserer täglichen Bewegungsarbeit findet zweimal pro Woche in unserer großen Sporthalle Lüttkoppel „angeleitete Bewegungserziehung“ durch unsere Sportlehrerin statt. Zusätzlich besuchen die Elementarkinder (2 Gruppen bis höchstens 24 Kinder) alle zwei Wochen ein Schwimmbad. Hier werden den Kindern Abläufe weitgehend vorgegeben. Weiterhin werden einmal pro Woche in kleinen Gruppen Sinnesübungen in Form von Bewegung geschult.
Diese Anleitungen sind im Sinne von Motivation, Hilfestellung und Impulsgebung zu verstehen. Hier erlernen die Kinder grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten für ihre Bewegungsentwicklung.

UNSERE ARBEIT

Neben der Bewegungserziehung findet selbstverständlich auch das allgemeine Kindertagesstättenprogramm mit verschiedenen Lernbereichen und unterschiedlichen Zielsetzungen Eingang in unsere Arbeit.
Das bildnerische Gestalten und die musisch-
rhythmische Erziehung nehmen hierbei einen hohen Stellenwert ein. Bei beiden Methoden wird die Fein- und Grobmotorik entwickelt und die Sinne sowie die Sensibilität und damit die sensomotorische Koordination geschult.

UNSER ERFOLG

Durch den Kontakt mit der uns nahe liegenden Grundschule erhalten wir häufig nach den Einschulungen der von uns betreuten Kinder die Rückmeldungen, dass diese eine besonders große Bewegungserfahrung aufweisen.
Durch intensive Elterngespräche , die mindestens einmal im Jahr stattfinden, werden die verschiedenen Verhaltensweisen der Kinder mit den jeweiligen Eltern besprochen und gemeinsam versucht, eventuelle Verhaltensprobleme zu lösen. Oft bekommen wir dann positive Rückmeldungen durch die Eltern.

Menü