Karate beim SC Alstertal-Langenhorn

Japanischer Kampfsport in Hamburg

Die Kampfsportart Karate wird beim SC Alstertal-Langenhorn e.V. in neun unterschiedlichen Gruppen ausgeführt.

Für jede Alters- und Leistungsgruppe ist eine passende Gruppe vorhanden. Von Kundern zwischen 8 und 13 Jahren bis hin zu Karate 60+ ist für jeden eine passende Möglichkeit vorhanden.

Nützliche Infos

Interesse geweckt?

Wenn wir Dein Interesse für Karate im Sportverein geweckt haben und Du Mitglied in einem Sportverein in Hamburg werden möchtest, dann bist Du beim SC Alstertal-Langenhorn herzlich willkommen. Wir sind der größte Breitensportverein im Hamburger Norden und bieten ein breites Angebot für sämtliche Sportarten.

Berichte zum Karate bei SCALA

AnkündigungBerichtBudoJudoMeisterschaftenUnkategorisiert

Losseni ist Deutscher Meister

Er hat es geschafft! Am 7. und 8. März 2020 fanden die Deutschen Einzelmeisterschaften (Judo) der U21 in Frankfurt/Oder statt. Unser Judoka, Losseni Kone, trat in der männlichen U21 in der Gewichtsklasse +100 kg an, die mit insgesamt 15 Wettbewerbern besetzt war. Die ersten drei Kämpfe gegen Andre Miehle (Mecklenburg-Vorpommern), Jonas Bode (Niedersachsen) und Vincent Cordes (Berlin), gewann Losseni jeweils…
Zum Artikel
BudoUnkategorisiert

Losseni ist Deutscher Judo-Meister U18 2017

Am Wochenende 04.03. – 05.03.17 fanden in Herne die Deutschen Judomeisteschaften U18 und U21 statt. Losseni startete in der Gruppe U18 in der Klasse +90 kg. Er war zu diesem Zeitpunkt schon Norddeutscher Meister. Losseni musste 5 Kämpfe bestreiten, die er alle mit Ippon vorzeitig und siegreich beendete. Ein Ippon ist beim Judo die höchste Wertung in einem Wettkampf und bedeutet,…
Zum Artikel
Budo

SCALA-Judoka Losseni Kone holt Gold bei Sichtung vom Deutschen Judo-Bund

Am vergangenen Samstag fand das erste von zwei Sichtungsturnieren im Deutschen Judo-Bund der U17 in Halle an der Saale statt. Aus Hamburg nahmen 10 Sportler am Wettkampf teil. Losseni Kone (+90 Kg / SCALA) gelang eine lupenreine Vorstellung und er konnte alle seine Kämpfe für sich entscheiden und sich somit über Gold freuen. Quelle: Hamburger Judoverband, Alexander Lüdeke
Zum Artikel
Menü